-100%

Die Flucht des Physikers: Ein Segelabenteuer

5,50 Kostenlos!

Henning ist leidenschaftlicher Segler und überzeugter Physiker. Sein ganzes Leben richtet sich nach den Regeln der Physik – verständlich, erklärlich und widerspruchsfrei. Ein gesundes Maß an Chaos und eine gehörige Portion Glück begleiten ihn stets auf seinen Segeltörns. Doch gelingt es ihm auch, so seinen Todfeind zu besiegen? Auf der Flucht vor dem Mann mit dem zur Hälfte verbrannten Gesicht gerät er von einem Segler-Abenteuer ins nächste und findet auf seiner Reise um die Welt genügend Möglichkeiten, die Gesetze der Physik zu hinterfragen. Ein spannendes Segelabenteuer mit packenden Krimi-Elementen und einem humorvollen Ausflug in die Gedankenwelt eines Physikers.\n
\n
\n
Autorenportrait Horst Stütze: \n
Der Autor ist Segler und Physiker. Zum Segeln kam er wohl nur deshalb, weil er sich beim ersten Mal in einer im Urlaub geliehenen Segeljolle unsäglich vor seiner damaligen Freun-din blamierte. Obwohl an der Nordseeküste aufgewachsen und Physikstudent, konnte er mit dem mittigen Schlitz im Boot und dem herumliegenden Holzstück nichts anfangen, sodass das Boot in Ermangelung eines Kiels jedes Mal nach kurzer Zeit vom üblichen, auflandigen Tageswind auf den Strand getrieben wurde. Erst nach einer Stunde unsäglichen Fluchens über das vermeintlich defekte Boot, entdeckte er durch die Beobachtung an einem lustig am Strand hin und her flitzenden Optimisten, dass das Holzstück in den Schlitz gehört. Danach war er dem Segeln verfallen. Seine Freundin hat ihn später trotzdem geheiratet und diese letzte Warnung in den Wind geschlagen. So nahm das Unglück seinen Lauf.

Bei Amazon kaufen
Art.-Nr.: B00789SLSY Kategorien: , Product ID: 77442

Produktbeschreibung

Henning ist leidenschaftlicher Segler und überzeugter Physiker. Sein ganzes Leben richtet sich nach den Regeln der Physik – verständlich, erklärlich und widerspruchsfrei. Ein gesundes Maß an Chaos und eine gehörige Portion Glück begleiten ihn stets auf seinen Segeltörns. Doch gelingt es ihm auch, so seinen Todfeind zu besiegen? Auf der Flucht vor dem Mann mit dem zur Hälfte verbrannten Gesicht gerät er von einem Segler-Abenteuer ins nächste und findet auf seiner Reise um die Welt genügend Möglichkeiten, die Gesetze der Physik zu hinterfragen. Ein spannendes Segelabenteuer mit packenden Krimi-Elementen und einem humorvollen Ausflug in die Gedankenwelt eines Physikers.

Autorenportrait Horst Stütze:
Der Autor ist Segler und Physiker. Zum Segeln kam er wohl nur deshalb, weil er sich beim ersten Mal in einer im Urlaub geliehenen Segeljolle unsäglich vor seiner damaligen Freun-din blamierte. Obwohl an der Nordseeküste aufgewachsen und Physikstudent, konnte er mit dem mittigen Schlitz im Boot und dem herumliegenden Holzstück nichts anfangen, sodass das Boot in Ermangelung eines Kiels jedes Mal nach kurzer Zeit vom üblichen, auflandigen Tageswind auf den Strand getrieben wurde. Erst nach einer Stunde unsäglichen Fluchens über das vermeintlich defekte Boot, entdeckte er durch die Beobachtung an einem lustig am Strand hin und her flitzenden Optimisten, dass das Holzstück in den Schlitz gehört. Danach war er dem Segeln verfallen. Seine Freundin hat ihn später trotzdem geheiratet und diese letzte Warnung in den Wind geschlagen. So nahm das Unglück seinen Lauf.

preloader